. .

Ehrenmitglieder

Die Ehrenmitgliedschaft wird Personen verliehen, die sich in besonderer Weise um den Verein verdient gemacht und einen wertvollen Beitrag zur Entwicklung des LPRS – Leipziger Public Relations Studenten e.V. geleistet haben. Die Ehrenmitglieder stehen dem Verein stets beratend und unterstützend zur Seite. Derzeit kommt folgenden Personen diese besondere Ehre zu:

Juliane Bötel

Jahrgang 1984, war in den Jahren 2006 bis 2008 Mitglied des Vorstandes.

Juliane arbeitet derzeit als PR Managerin bei Six Day Berlin und unterstützt den Verein als Alumna.

Henrik Sprink

Jahrgang 1978, ist Gründungsmitglied des LPRS e.V. und war in den Jahren 2005 bis 2007 Mitglied des Vorstandes.

Henrik steht dem LPRS als Alumnus auch heute noch beratend zur Seite. Der gelernte Bankkaufmann ist als Referent für Strategische Kommunikation beim MDR tätig.

Henrik zum LPRS e.V.: „Der LPRS e.V. hat es sich über die Jahre zu einer Institution entwickelt. Das Studierende dies weiterhin gestalten und davon profitieren zeigt, dass „PR für PR“ ihren Zweck nicht verfehlt.“

Daniel Krolzik

Jahrgang 1979, war seit der Gründung bis 2007 Vorsitzender des LPRS. 2008 wurde er mit dem PR-Report Award als „Student des Jahres“ ausgezeichnet.

Daniel hat im September 2008 sein Studium abgeschlossen und ist bereits seit 2002 als Inhaber einer Verlagsvertretung berufstätig.

Daniel über den LPRS: „Ich bin stolz, dass der LPRS bis heute das ist, was er bei der Gründung werden sollte: eine Kommunikationsplattform der Leipziger Public Relations Studenten.“

Alexander Klepel

Jahrgang 1983, ist Gründungsmitglied des LPRS – Leipziger Public Relations Studenten e.V und langjähriger Vorstand. 2011 gewann Alexander den Günther-Thiele-Preis in der Kategorie „Master- und Magisterarbeiten“.

Alexander ist derzeit bei Mozilla als Communications Lead im Bereich Open Innovation tätig und unterstützt den Verein als Alumnus.

Sebastian Thiele

Jahrgang 1982,

Sebastian arbeitet derzeit freiberuflich im Bereich Grafik-Design.

Ines Thomas

Jahrgang 1980, gründete 2003 die erste PRIME-Gruppe an der Universität Leipzig, aus der später der LPRS e.V. hervor ging. Von 2003 bis 2004 war sie bei PRIME National Representative für Deutschland.

Nach dem Studium war Ines Beraterin am Münchener Standort von PLEON. Seit 2009 leitet sie als Director Corporate Communications und Pressesprecherin die Kommunikation des Condé Nast Verlags in Deutschland.

Förderer