. .

“Auf dem Weg zur größten Kommunikationsabteilung der Welt” - die Content Challenge der Telekom Content Factory

Was nach einem jahrelangen Change-Projekt klingt, ist das Ergebnis von einem Wochenende: Bei der Telekom Content Challenge durften wir gemeinsam mit weiteren kommunikationsbegeisterten Studenten ein innovatives Content-Produkt für die #ContentFactory, die Kommunikationsabteilung der Telekom entwickeln. Aber fangen wir von vorne an!

tl_files/usercontent/Galerien/Consulting Camp/Content_Challenge/29473230_10209634772945383_1671094688800571392_o.jpgUm 08:30 Uhr trafen am Freitag, den 09. März, 20 über beide Ohren motivierte Studenten in der Konzernzentrale der Deutschen Telekom in Bonn ein. Mit magentafarbenen Turnbeuteln, T-Shirts und Badges ausgestattet, ging es hoch in die Büroräume der Unternehmenskommunikation. Statt trister Großraumbüro-Atmosphäre erwarteten uns moderne und farbenfroh gestaltete Arbeitsplätze, die zum zusammen denken und arbeiten einladen. Begrüßt wurden wir von Michael Schlechtriem, verantwortlich für die Kommunikationsstrategie des deutschen Telekommunikationsunternehmens, der noch einmal die Aufgabe vorstellte: “Ihr seid ein junges Start-Up und habt euch auf den Bereich Content-Entwicklung spezialisiert. Jetzt habt ihr euren ersten Kunden gewonnen, uns! Eure Aufgabe ist es, ein Produkt zu entwickeln, dass unsere Unternehmenskommunikation mit innovativem Content versorgt.” Tatkräftige Unterstützung gab es dabei von drei Consultants der Kommunikationsberatung Lautenbach Sass, die gemeinsam mit der Telekom das Format der Content Challenge ins Leben gerufen hatte. Mit Lena Schneider, Jan-Helge Weimann und Claudio Rehmet hatten wir nicht nur drei Kommunikationsstrategen an unserer Seite, sondern auch drei unserer Alumni!

tl_files/usercontent/Galerien/Consulting Camp/Content_Challenge/29541030_10209634774465421_7955796732468527104_o.jpg

Nachdem das Ziel fest anvisiert war, ging es zu einer ersten Analyse zum Auftraggeber in das Herz der COM, dem Newsroommit dem Namen “Content Factory”. Dort durften wir live bei der Morgenrunde erfahren, wie Philipp Schindera, Leiter der Unternehmenskommunikation, die Telekom mit seinem Team durch den täglich Content-Sturm steuert. “Agile Projektteams, rotierende Zuständigkeiten und über allem das konsequente Hinterfragen der eigenen Arbeitskultur – das ist Startup-Atmosphäre in einem Milliardenkonzern”, meint auch Tobias Lübke, Online-Marketing Student aus Darmstadt und Aktiver des KOMMON e.V.

tl_files/usercontent/Galerien/Consulting Camp/Content_Challenge/29496667_10209634775065436_8322788317678534656_o.jpgAnschließend ging es direkt in medias res. Aus 20 Studenten wurden vier bunt gemischte Gruppen, die sich gemeinsam mittels innovativer und agiler Methoden in die Kundenperspektive hineinzuversetzen um so die Bedarfe zu analysieren. Vor welchen Herausforderungen steht aktuell die COMs-Abteilung und wo kann man mit der Lösung ansetzen? Nach kürzester Zeit waren die Wände voller bunter Post-its und die Ideen sprudelten nur so. Egal ob Empathy-Map oder Prototyping mit einem Bastelkasten voller unterschiedlicher Materialien, der Methodenkoffer von Lautenbach Sass ließ keine Wünsche offen und förderte und forderte die Kreativität der Teilnehmer.

Die Zeit flog nur so dahin, dass es plötzlich 18:00 Uhr war und es “Feierabend!” hieß. Gemeinsam mit dem Team der Telekom sowie unseren Gruppenleitern von Lautenbach Sass ging es zu einer ganz besonderen Location: Im BaseCamp Bonn, einer früheren Lagerhalle - heute ein Indoor-Vintage-Campingplatz - waren für uns Plätze reserviert. Bei dem mexikanischen Buffet kam jeder auf seine Kosten. Bei Limo oder Wein netzwerkt es sich bekanntlich ja besonders gut und so klang der Abend gemütlich bei fachlichen Gesprächen über Trends, Kommunikation von Damals und Heute, Vereinsarbeit und vielem mehr, aus.

Nach einer erholsamen Nacht im Hotel und einem ausgiebigen Frühstück, starteten wir gestärkt in den zweiten Tag. Nun hieß es Endspurt, denn die Zeit drängte. Es wurde nochmal alles gegeben. Das Business Model Canvas wurde mit den wichtigsten Informationen zum Produkt befüllt, der Prototyp fertiggestellt, die erste Pressemitteilung und Tweets für die Social Media Kommunikation vorbereitet. Dann ging es an den Feinschliff: Wer präsentiert? Einstieg mit einem Rollenspiel oder klassischer Vortrag? Sind die Botschaften präzise verpackt und halten wir die Zeitvorgabe von 10 Minuten ein?

tl_files/usercontent/Galerien/Consulting Camp/Content_Challenge/29468565_10209635096593474_1241900561121411072_o.jpgUnd dann, zwischen Papierschnipseln und Klebergeruch, war es soweit. Gemeinsam mit den anderen drei Gruppen durften wir unsere Ideen der vielseitigen Jury im Pitch vorstellen, die vom externen Agentur-Vertreter bis zum Influencer, vom Berufseinsteiger bis zum “Telekom-Inventar” bunt gemischt war. Das Los entschied die Reihenfolge und in einer Mischung zwischen Aufregung und Vorfreude fieberte man mit den anderen mit und gab gleichzeitig bei der eigenen Präsentation das Beste. Von Content-Tinder, einem Projektmanagement-Tool, das Mitarbeiter und Projekte zusammenbringt, über ContentLab, einer agilen Einheit neben der Regelkommunikation bis zum Marktplatz des Wissens, einer digitalen Plattform zur Wissensgenerierung für COM-Mitarbeiter waren super Ideen dabei. Aber weil es, wie bei einem echten Pitch auch, nur einen Gewinner geben kann, verkündete Philipp Schindera nachdem sich die Jury beraten hatte das Ergebnis: “Es war ein Kopf an Kopf Rennen und wir hätten noch gut eine Stunde weiter diskutieren können. Aber wir haben uns für die Idee einer Gruppe entschieden, die Mut bewiesen und in großen Maßstäben gedacht hat. Herzlichen Glückwunsch an das Team Revolute!” Das Team um Anne, Tobias, Raphael und unsere Josephine konnte die Jury mit ihrer Idee überzeugen: Der Ansatz öffnet das You and Me, das Social Intranet der Telekom, für die Zusammenarbeit mit externen Stakeholdern mit dem Ziel des größten sozialen Unternehmensnetzwerks in der Telekommunikationsbranche. Im wahrsten Sinne also „think big“.  

tl_files/usercontent/Galerien/Consulting Camp/Content_Challenge/29496878_10209634778025510_8928826357970894848_o.jpgOb Gewinner oder nicht, Sieger der Herzen waren aber irgendwie alle! Nachdem die letzten Selfies und Gruppenbilder gemacht wurden, hieß es auch langsam schon Abschiednehmen und den Heimweg antreten. Im Gepäck einen Koffer voller toller Begegnungen mit anderen jungen Talenten, neuen Methodenkompetenzen und wiederholt der Bestätigung: Kommunikation macht vor allem eins, verdammt viel Spaß! Das meint auch Anne Wunsch, KommunikOS-Aktive aus Osnabrück: “Ich fand die Content Challenge spannend und lehrreich, weil wir tiefe Einblicke in die unternehmenskommunikation der Telekom gewinnen und gleichzeitig in unseren Gruppen sehr kreativ und praktisch arbeiten konnten. Dazu hatten wir jede Menge Spaß.”

Auch Lena Schneider, Lautenbach Sass Consultant, zeigt sich stellvertretend für ihre Kollegen zufrieden mit den Ergebnissen des Wochenendes: „Es hat uns großen Spaß gemacht, den Studenten bei der Lösung ihrer Aufgabe mit kreativen Methoden zur Seite zu stehen – gemeinsam wurden aus einer breiten Aufgabenstellung so konkrete Produktideen.“

Wir bedanken uns bei der Telekom für so viel Offenheit und eine Challenge als Chance und Lautenbach Sass für die strategische Begleitung. Danke auch allen Organisatoren für dieses klasse Wochenende! Wir kommen sehr gerne wieder. 

Text und Bilder: Gina Cimiotti (3. Fachsemester Communication Management)

Zurück

Förderer