. .

PR-Salon

Während die Veranstaltungsreihe „WISSENschafftPRAXIS“ hauptsächlich dem fachlichen Austausch dient, geht es beim „PR-Salon“ etwas persönlicher zu. Getreu dem Motto „Mehr wissen, mehr kennen, mehr können“ lädt der LPRS e.V. regelmäßig namhafte Referenten aus dem Bereich des Kommunikationsmanagements zu einem „Kamin-Gespräch“ ein. Zwei Moderatoren stellen dabei dem Referenten Fragen zu seinem beruflichen Werdegang und seinen aktuellen Herausforderungen im Kommunikationsalltag, wobei die persönlichen Erfahrungen, Meinungen und Einstellungen des Referenten zentrales Thema sind. Da die Teilnehmerzahl auf 30 Personen begrenzt ist, die sich mit der Teilnahme auch der Diskretion verpflichten, können ganz private Ereignisse und schwierige Situationen aus dem Berufsleben angesprochen werden. Im Anschluss an dieses Gespräch haben alle Zuhörer die Möglichkeit Fragen zu stellen und sich wertvolle Tipps für die eigene berufliche Zukunft zu holen. Der gemütliche Abend wird abgerundet durch einen kleinen Snack und einem Glas Wein in kleiner Runde: Auf diesem Weg kann das eben Gehörte diskutiert und neue Kontakte geknüpft werden.

Der PR-Salon findet mehrmals im Jahr in exklusiver Kooperation mit der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig statt. Diese stellt dem LPRS e.V. die passenden Räumlichkeiten in der Ende des 19. Jahrhunderts erbauten Villa Ida in Leipzig-Gohlis zur Verfügung. Das exklusive Ambiente unterstreicht dabei die persönliche Atmosphäre der Veranstaltung. Zur Teilnahme berechtigt sind nur Mitglieder des LPRS e.V.

 

12.06.

Entdeckergeist und Digitales Mindset – Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung

Entdeckergeist und Digitales Mindset – Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung

Am 31. Mai fand sich für den ersten PR-Salon im Sommersemester 2017 wieder ein interessiertes Publikum in der Leipziger Villa Ida ein. Byung-Hun Park, Senior Vice President Global Corporate Communications & Marketing Germany bei der Software AG, war der Einladung des LPRS e. V. gefolgt und brachte das Thema „Digitalisierung von Kommunikationsprozessen“ mit. Bevor er 2012 den Posten als Pressesprecher in der Unternehmenskommunikation des TecDax-Unternehmens übernahm, war Park rund fünf Jahre bei der führenden strategischen Kommunikationsberatung Hering Schuppener und fast zwei Jahre bei der Netzwerkagentur Burson-Marsteller in Frankfurt. Aus dieser Zeit stammen seine Expertenkenntnisse in den Bereichen internationale Kommunikation im Technologiesektor sowie Kapitalmarkt- und Finanzkommunikation, die ihm bei der ersten Anstellung auf Unternehmensseite zu Gute kamen. Moderiert wurde der Abend von Göran Kügler und Sebastian Weber, Masterstudenten des Communication Management im zweiten bzw. vierten Semester. 

>> mehr

20.01.

Kommunikationschef 2020 – Zwischen Digitalisierung und Work-Life-Balance

Kommunikationschef 2020 – Zwischen Digitalisierung und Work-Life-Balance

Im ersten PR-Salon des Jahres begrüßte der LPRS – Leipziger Public Relations Studenten e.V. am 12. Januar mit Frank Behrendt und Andreas Winiarski zwei Gäste, die man mit Fug und Recht als Brückengeber zwischen den zwei oft schwer zu verbindenden Bereichen der Work-Life-Balance und der Digitalisierung bezeichnen kann. Andreas Winiarski ist Managing Partner und Leiter der Unit für digitale Unternehmensberatung und Transformation bei der führenden strategischen Kommunikationsberatung HERING SCHUPPENER. Als ehemaliger Kommunikationschef des Startup-Konzerns Rocket Internet bewegt er sich seit Jahren an der Front der Digitalisierung. Frank Behrendt ist Senior-Advisor bei der Content-Marketing-Agentur fischerAppelt relations und Autor des Buches „Liebe dein Leben und nicht deinen Job: 10 Ratschläge für eine entspannte Haltung“. Der auch als „Guru der Gelassenheit“ bezeichnete Kommunikationsexperte ist für viele ein Vorbild in Sachen Vereinbarung von Karriere & Privatleben. Durch den Abend führten Sandra Tietz, Research Associate am Lehrstuhl für Strategische Kommunikation an der Universität Leipzig, und Alexander Sasse, Student im dritten Mastersemester Communication Management.  

>> mehr

06.01.

Kommunikationspolizei war gestern – die Rolle des Kommunikators von morgen

Kommunikationspolizei war gestern – die Rolle des Kommunikators von morgen

Die Digitalisierung führt dazu, dass Kommunikatoren in den Unternehmen Kontrolle abgeben müssen – gleichzeitig bietet sie neue Möglichkeiten für Dialog und Kollaboration. Was das für die PR-Profession bedeutet, erläuterte Michael Schlechtriem von der Deutschen Telekom beim PR-Salon am 8. Dezember 2016. An diesem Abend erhielten die Mitglieder des LPRS -  Leipziger Public Relations Studenten e.V. lebendige Einblicke in die moderne Unternehmenskommunikation. Moderiert wurde die Diskussion von Sebastian Thiele, Alumnus und Gründungsvorstand des LPRS e.V. und Selina Schreiber, Studentin im dritten Mastersemester Communication Management.

>> mehr

13.07.

Hinter den Kulissen – Erfolgsfaktor B2B-Kommunikation?

Hinter den Kulissen – Erfolgsfaktor B2B-Kommunikation?

In ihrem Büro hängt ein Ausbildungszeugnis zum Molkereifachmann (!), die Berufsbezeichnung Diplom-Ingenieurin kann sie vor ihren Namen setzen und sie ist Gründerin und Geschäftsführerin der B2B-Agentur consense communications GmbH in München: Birgit Krüger. Ihre Agentur hat sich auf die Beratung mittelständischer Unternehmen spezialisiert und möchte diese optimal beraten indem sie wie Ingenieure denkt, wie Controller handelt und sich als Beziehungsmanager versteht. Im letzten PR-Salon des Semesters begrüßte der LPRS – Leipziger Public Relations Studenten e.V. am 7. Juli 2016 in der Villa Ida mit Birgit Krüger einen sehr interessanten Gast zum Thema „Hinter den Kulissen – Erfolgsfaktor B2B-Kommunikation?“. Die Moderation übernahmen Luisa Winkler, Doktorandin am Lehrstuhl für Strategische Kommunikation an der Universität Leipzig, und  Jasmin Weber, Studentin des Masters Communication Management.

>> mehr

25.04.

Compliance Management: Der Watchdog im Unternehmen

Compliance Management: Der Watchdog im Unternehmen

Am 19. April lud der LPRS – Leipziger Public Relations e.V. – Hartwin Möhrle, den geschäftsführenden Gesellschafter und Mitbegründer der Kommunikationsagentur A&B One und Frau Heike Gruse, Head of Legal & Group Compliance Officer der Leipziger Goldschmidt Thermit GmbH ein. Thema des PR-Salons war „Compliance Management: Der Watchdog im Unternehmen?“.  „Compliance bedeutet mehr als Regeln aufzustellen. Und wenn Sie das aufschreiben, ist es noch lange nicht implementiert“, eine Kernaussage von Hartwin Möhrle und seine Praxiserfahrungen spiegeln dies wieder. Seine Schwerpunkte in der Agentur liegen in den Bereichen Unternehmenskommunikation, Krisen- und Risikokommunikation sowie Issues-Management und Compliance. Unser zweiter Gast Heike Gruse hat die Compliance-Strukturen in ihrem Unternehmen von Anfang an mitaufgebaut und vorangetrieben. Heute arbeitet sie unter anderem an der praktischen Wertevermittlung des seit 2014 weltweit ausgerollten „Code of Conduct“ sowie der Implementierung von pragmatischen Compliance-Richtlinien im In- und Ausland. Zusammen konnten sie den Teilnehmenden des PR-Salons praxisnahe Einblicke in die Thematik bringen und aus zwei verschiedenen Blickwinkeln auf die Bedeutung von Compliance hinweisen.

>> mehr

Förderer