. .

Consulting Day bei NeulandQuartier - Berater für einen Tag

Man nehme eine Hand voll engagierter Studenten, einen spannenden Case sowie die tatkräftige Unterstützung einer namenhaften Leipziger Kommunikationsberatung – heraus kommt der erste Consulting Day des LPRS – Leipziger Public Relations Studenten e.V. In diesem Format konnten die Teilnehmer ihre Beraterqualitäten unter Beweis stellen, praktische Erfahrungen sammeln und dem Kunden – der Stadt Leipzig – ihre Ergebnisse präsentieren.  

>> Ein Kommunikationskonzept für das Leipziger Stadtbüro

Nach einem gemeinsamen Frühstück und einer Vorstellungsrunde durch Jörg Müller, Geschäftsführer und Senior Berater bei NeulandQuartier, ging es gleich in medias res. Silvia Haas und Ulrich Tietz von der Stadt Leipzig stellten ihr Anliegen vor: Ein Kommunikationskonzept, dass die derzeitigen und zukünftigen Leistungen des Leipziger Stadtbüros für die Leipziger Bürger_innen vereint sowie die neue Standorteröffnung im Sommer 2017 berücksichtigt. Diese Aufgabe galt es zu lösen.  

>> Von A wie Aufmerksamkeit bis Z wie Zielgruppen

Nachdem die LPRS-Mitglieder in einem Re-Briefing letzte Fragen klären konnten, folgte zunächst eine Umfeldanalyse. Auf Fragen wie „Welchen Nutzen hat das Stadtbüro für die Anspruchsgruppen?“ und „In welchem Kontext begegnen Personen dem Stadtbüro?“ fanden die Teilnehmer gemeinsam Antworten und diskutierten Chancen und Ausbaupotenziale sowie Risiken im Hinblick auf die kommunikative Ausrichtung. Unter der Anleitung von Jörg Müller sowie PR-Managerin Jessica Schott und Juniorberaterin Maren Schiel wurden im Anschluss erste Kommunikationsziele definiert. In zwei Gruppen aufgeteilt, erarbeiteten die LPRS-Mitglieder anschließend die Positionierung, leiteten Botschaften ab und entwickelten eine kreative Leitidee. Dabei wurde gebrainstormt, diskutiert und abgewogen. Es wurden Budgets kalkuliert, Plakatkampagnen entworfen und Veranstaltungsreihen konzipiert. Auf einer Road-Map wurden nach und nach die Maßnahmen für das 12-monatige Kommunikationskonzept abgetragen und fügten sich schrittweise zu einem runden Ergebnis zusammen.  

>> Pitch, Satz und Sieg

Um 17 Uhr wurde es ernst – das pitchen begann. In kurzer Zeit galt es den Kunden vom eigens entworfenen Konzept zu überzeugen. Beide Gruppen stellten die Ergebnisse der vergangenen Stunden vor – und können stolz auf sich sein. Sowohl Auftraggeber als auch Jörg Müller waren beeindruckt von dem, was die Teilnehmer in so kurzer Zeit auf die Beine gestellt haben. „Das sind zwei tolle Konzepte. Ein durchgängig roter Faden und kreative, moderne Ideen“, lobte Silvia Haas. Konstruktive Kritik rundete die Vorstellung ab und half den Studenten bei der Reflektion der Ergebnisse. Und auch für die Teilnehmer war der Tag ein voller Erfolg. „Es war super das gelernte einmal anwenden zu können und unter realen Bedingungen ein Konzept zu entwickeln“, erzählt Vivian Weitz, 3. Semester Communication Management.  

Der LPRS - Leipziger Public Relations Studenten e. V. bedankt sich bei seinem Förderer NeulandQuartier für die außerordentliche Unterstützung sowie der Stadt Leipzig für  einen spannenden Fall und die sehr gute Zusammenarbeit.

 

Text und Bilder: Gina Cimiotti (Master Communication Management)

Zurück

Förderer